2
Jul

Ligue 1 – Deschamps verlässt Marseille

Ein Engagement von Didier Deschamps als französischer Nationaltrainer wird immer wahrscheinlicher. Der 43-Jährige hat seinen Vertrag bei Olympique Marseille im gegenseitigen Einvernehmen mit dem Club aufgelöst. Neben Deschamps war auch Arsenal-Coach Arsene Wenger als neuer Nationaltrainer im Gespräch, dieser hat dem Verband jedoch bereits eine Absage erteilt. Erst am Montag wurde der Abschied von Deschamps nach drei Jahren in Marseille bekannt. „Olympique Marseille und Didier Deschamps haben sich geeinigt, ihre Zusammenarbeit für die Saison 2012/2013 nicht fortzusetzen“, erklärte der Club auf seiner Vereinshomepage. Deschamps gilt schon länger als heißester Kandidat auf die Nachfolge des zurückgetretenen Laurent Blanc bei den Franzosen. Sein Abschied aus Marseille könnte nun den entscheidenden Ausschlag geben. Olympique muss sich dagegen bis zum Saisonauftakt nach einem neuen Trainer umsehen.Marseille trifft am ersten Spieltag auf Stade Reims. Der Aufsteiger geht vor heimischer Kulisse mit einer Quote von 4.00 als Außenseiter in die Partie. Marseille versucht mit 2.00 die ersten drei Punkte der Saison zu holen. Endet das Match mit einem Unentschieden, setzt bet365 eine Quote von 3.20 an.

6
Aug

Ligue 1 – Paris verpflichtet Lavezzi

Paris St. Germain hat den ersten Transfercoup für die neue Saison gelandet. Wie der Club aus der französischen Hauptstadt auf seiner Homepage bestätigte, wechselt Ezequiel Lavezzi vom SSC Neapel an die Seine. Der Argentinier unterschrieb bei PSG einen Vertrag über vier Jahre. Mit Neapel holte der Angreifer in der vergangenen Saison den italienischen Pokal, entschied sich nach dem Verpassen der Champions League aber für einen Wechsel. Die Italiener dankten Lavezzi auf der Vereinshomepage für „das Erreichen wichtiger Ziele, sowohl in Italien als auch auf europäischer Ebene.“ Lavezzi kam 2007 von San Lorenz nach Neapel und erzielte in 156 Spielen in der Serie A 38 Tore. Nun freut sich der 27-Jährige auf seine neue Aufgabe: „Das Projekt PSG reizt mich. Hier kann ich bei einem aufstrebenden Club weiter wachsen.“In Paris hat Lavezzi auch endlich die Chance, die Meisterschaft zu gewinnen. Mit einer Titelquote von 1.44 gilt Paris in der neuen Saison als absoluter Top-Favorit in Frankreich. Am ersten Spieltag trifft PSG mit einer Siegchance von 1.44 auf den FC Lorient. Ein Sieg der Gäste wird bei diesem Buchmacher mit einer Quote von 7.50 angesetzt. Endet die Partie mit einem Unentschieden, werden 4.20 angesetzt.

6
Jul

Bundesliga – Bayern verpflichtet Sammer für Nerlinger

Der FC Bayern hat am Montag für eine echte Überraschung gesorgt. Sportdirektor Christian Nerlinger wurde nach zwei titellosen Jahren in Folge von seinem Amt entbunden. Die Nachfolge des 39-Jährigen tritt Matthias Sammer an, der bis zuletzt als Sportdirektor beim DFB fungierte. Der Wechsel wurde von den Münchnern in einer Pressemeldung bereits bestätigt. „Ich möchte mich im Namen des Clubs bei Christian Nerlinger ausdrücklich für seine Arbeit in den vergangenen vier Jahren beim FC Bayern bedanken“, wurde Bayerns Aufsichtsratsvorsitzender Uli Hoeneß in der Pressemeldung zitiert: „Ich hoffe sehr, dass unser aller gutes persönliches Verhältnis auch weiterhin Bestand hat.“ Auch Nerlinger äußerte sich zur Situation: „Ich wünsche dem FC Bayern weiterhin alles erdenklich Gute. Ich habe hier eine gute und sehr intensive Zeit erlebt und werde dem Club auch weiterhin freundschaftlich verbunden bleiben.“Mit Sammer soll nun der Weg in eine erfolgreiche Zukunft eingeleitet werden. Nach zwei Meisterschaften der Dortmunder soll der Titel in der kommenden Spielzeit endlich wieder in München landen. Mit 1.80 setzt bet365 den deutschen Rekordmeister wieder als Top-Favorit in der Bundesliga an. Dortmund startet mit einer Titelquote von 2.62 in die Saison.

6
Jul

Fußball – Van Marwijk tritt zurück

Die niederländische Nationalmannschaft steht nach dem unrühmlichen EM-Aus ohne Trainer da. Wie der niederländische Verband (KNVB) am Mittwoch mitteilte, hat Coach Bert van Marwijk sein Amt niedergelegt. Dabei wollte der KNVB den Vertrag mit dem 60-Jährigen unbedingt erfüllen und räumte ihm sogar eine Jobgarantie ein. In den Medien kursierten bereits einige Namen als Nachfolger. Als heißester Kandidat gilt derzeit Ronald Koeman von Feyenoord Rotterdam. „Ich habe sehr gezweifelt und dann doch beschlossen, diese Entscheidung zu treffen“, sagte Van Marwijk zu seinem Rücktritt. KNVB-Direktor Bert van Oostveen ergänzte: „Wir sind Van Marwijk sehr dankbar. Er hat mit dem WM-Finale und einem ersten Platz auf der FIFA-Weltrangliste eine außergewöhnlich gute Leistung abgeliefert.“Nun also wird ein neuer Trainer gesucht, der „Oranje“ über eine erfolgreiche Qualifikation zur Weltmeisterschaft 2014 nach Brasilien führen soll. Von einer Favoritenrolle will man nach der Null-Punkte-EM in den Niederlanden wohl nichts mehr wissen. Dennoch gilt Holland bei Tipico auch 2014 mit 17.00 zum erweiterten Kreis der Titelkandidaten. Hier gehts zum deutschen Marktführer. Doch auch bei der WM werden die Protagonisten wieder Deutschland (7.00), Spanien (6.00), Brasilien (4.50) und Argentinien (6.00) sein.

 

 

28
Jun

Formel 1 – Kommt die Königsklasse nach London?

Formel-1-Boss Bernie Ecclestone ist immer für eine Schlagzeile gut. Nun sorgte der Brite mit seinem neuen Vorhaben für Aufsehen. Der 81-Jährige will ein Stadtrennen der Formel 1 in London ausrichten. Dabei soll die Strecke am Buckingham Palace und am Trafalgar Square vorbei führen. Lediglich die Finanzierung ist noch ungeklärt. Doch Ecclestone würde die angeblich 35 Millionen Pfund auch aus der eigenen Tasche zahlen. „So wie die Dinge liegen, könnten wir es angehen und das Geld investieren. Bekommen wir grünes Licht, könnten wir es durchziehen“, erklärte die Formel-1-Ikone gegenüber der englischen „The Times“. Seine Idee würde nicht nur für die Formel 1 eine Bereicherung sein. „Das würde den Tourismus ankurbeln. Fantastisch für London, gut für England und viel besser als die Olympischen Spiele“, so Ecclestone weiter.Dabei findet in England bereits ein Rennen der Königsklasse statt. In der laufenden Saison steht als nächstes der Große Preis von Großbritannien in Silverstone an. Auf der legendären Rennstrecke feierte Ferrari-Pilot Fernando Alonso im Vorjahr den Sieg. Auch diesmal geht der Spanier mit einer Quote von 5.50 als einer der Favoriten ins Rennen. Besser setzt bet365 nur Sebastian Vettel (3.25) und Lewis Hamilton (4.50) an. Jetzt Top-Quote sichern.